Donnerstag, 31. August 2017

Vollzeit Prinzessin MAJA...


Es ist schon einige Jahrzehnte her...da hat man alte ausdruckstarke Bären der Gründerfirmen noch auf Flohmärkten, Dachböden oder Großmutters Erinnerungskiste gefunden, wo sie abgeliebt und vergessen ihr Dasein fristeten. Auch heute noch schlummert auf alten Dachböden und Speichern altes Spielzeug, das irgendwann einmal in staubige Schränke verbannt wurde, Dinge die offensichtlich keiner mehr braucht, oder die Platz für Neues machen mussten. Zwischen alten Kleidern, Büchern, Truhen und Kisten kann man so manchen Schatz entdecken und in Erinnerungen schwelgend auf eine spannende Zeitreise gehen. Der gute alte Petz war uns ein Freund mit grossem Anpassungsvermögen, Seelentröster und Begleiter in allen Lebenslagen. Nicht selten wurden auch diese treuen Gefährten später in Schachteln verpackt und auf Dachböden verstaut, wo sie Jahrzehnte geduldig auf ein besseres Leben gewartet haben, bis sie an neue Generationen weitergereicht wurden. Viele Bären haben den Lauf der Zeit nicht überlebt oder sie sitzen immer noch in verstaubten Ecken auf kalten Speichern und warten auf bessere Tage. 

Auch unsere Prinzessin Maja hat viele Jahre des Wartens hinter sich und es ist ganz offensichtlich zu erkennen, dass sie schon bessere Tage gesehen hat. Der Blick auf ihren alten Pelz, ihre aristokratische Haltung und ihre edle, etwas verschmutzte Kleidung zeigen, dass sie aus einem besseren Hause zu stammen scheint. Auch sie hatte vermutlich irgendwann ausgedient und wurde in den frühzeitigen Ruhestand auf den Dachboden verbannt. Dort hat sie viele kalte Winter und unerträglich heisse Sommer warten müssen. Maja hat für eine Prinzessin ein dunkles und unwürdiges Dasein fristen müssen, bis sie neu entdeckt und noch einmal für ihre Berufung als Seelentrösterin und treue Begleiterin zurechtgemacht und geschult wurde. Der heutige Arbeitsmarkt ist schonungslos und bietet nur wenig Platz für Vollzeit Prinzessinnen wie Maja. Wie oft hat sie die Worte sie sei nicht qualifiziert oder zu lange raus aus dem Geschäft gehört. Es hat sie etwas entmutigt, möchte sie doch auch noch einmal gebraucht und geschätzt werden. Sie hat viel zu bieten…ein stets offenes Ohr für Sorgen jeder Art, Treue und wahre Freundschaft. Maja möchte lieben und geliebt werden. Sie hat nicht verlernt, wie man repräsentiert und ihre vornehme Erscheinung hat auch nach vielen Jahren Speicherdasein nichts von ihrem Glanz verloren. Wer gibt unserer Vollzeit-Prinzessin noch einmal eine Chance? Ein Sprichwort sagt: Wenn sich eine alte Tür schliesst, öffnet sich eine Neue. Das wünschen wir auch unserer Maja, die eine wahre kleine Prinzessin ist. 

Keine Kommentare: