Mittwoch, 26. Juli 2017

Das Märchen von der BALLERINA und dem tapferen Zinnsoldat...


Aus meiner Kindheit ist mir das Märchen von der Ballerina und dem Zinnsoldaten stets in Erinnerung geblieben. Geschrieben wurde es von Hans Christian Andersen und erzählt von dem tapferen Zinnsoldat, der auf dem Regal eines SPielwarengeschäfts sitzt. Ihm gegenüber sitzt die kleine Ballerina in alte Spitze gekleidet, er verliebt sich in sie und bewacht sie rührend. Eines Tages wird sie verkauft und er gerät in den Kanal, wo er weggeschwemmt wird und durch viele Kinderhände geht, bis er eines Tages seine Ballerina wieder trifft. Sie beschliessen gemeinsam in das Feuer der Liebe zu springen, um für immer vereint zu sein. 

Donovan bastelte aus dem Märchen in den 60´er Jahren einen Song: 
Once in a town in the black forest a little white toy-shop stood.
And the little tin soldier with only one leg lived in a castle of wood.
And across the room on another shelf stood a little glass case,
And a tiny ballerina lived in there all in her dress of lace.
And from where the little tin soldier stood they could see each other so clear
And the little tin soldier watched over her with a love that was so dear.
Then one day sadness came: the tiny ballerina was sold.
The little tin soldier was thrown away and into the gutter he rolled.
The water carried him to the sea and many far-off lands.
He made many children happy as he passed through their tiny hands.
And then one day they met again in a house in the land of Eire
And when the clocks on the wall struck the midnight hour
They jumped into a fire
And in that fire they shall stay
Forever in the day.
For the fire, Lord, is the fire of love,
Just like the peaceful dove.

Unsere kleine Ballerina ist 16 cm groß und wurde einer starken Vintagebehandlung unterzogen. Auch ihr schönes Kleid aus original alter Spitze wurde ihrem antiken Stil angepasst. Dazu trägt sie eine Perlenkette, die einen schönen Kontrast zum übrigen Nostalgiecharme bildet. Die Ballerina erinnert an die alten und abgeliebten Bären, die man immer seltener auf Antikmärkten zu sehen bekommt. Sie scheinen selten geworden zu sein, die alten Bären mit Seele, die tief in unser Herz schauen und den Wunsch erwecken sie zu beschützen.

Keine Kommentare: