Dienstag, 29. März 2016

Vom Frühling, Franzmännern und Frauenhelden...


Mit dem Umstellen auf Sommerzeit hat der Frühling jedenfalls meteorologisch angefangen. Wenn bald die ersten Sonnenstrahlen unsere Haut wärmen, bekommen wir wieder einen Energieschub, manche geraten geradezu in Hochstimmung. Wenn die Frühlingsgefühle erwachen und das Licht unsere Melatoninproduktion reduziert, steigen unsere Glückshormone. Die Natur erwacht in neuer Blüte und auch der Fortpflanzungstrieb erwacht. Tiere werben um die Gunst der Weibchen und die Männliche Spezies legt sich mächtig ins Zeug. Doch nicht jeder ist Monogam, in Paris, der Stadt der Liebe wird häufig das schnelle Abenteuer zur kurzfristigen Befriedigung gesucht. In der Literatur hat es viele Beispiele dieser Art gegeben, denken wir nur an Giacomo Casanova. Er galt als Sinnbild des Verführers und hatte zahlreiche Frauengeschichten. Er erhielt die kirchlichen Weihen, fiel als Priester betrunken von der Kanzel, musste den Vatikan wegen eines blasphemischen Gedichts und einer Affäre mit zwei Nonnen verlassen und wurde zu 5 Jahren Gefängnis verurteilt, floh und schrieb ein Buch darüber und über seine Frauengeschichten. Der nicht minder bekannte Don Juan brach unzählige Frauenherzen und fand nie zu einem inneren Glück. Unser Beau ist ein rechter Franzmann, haben doch die Franzosen häufig den Ruf des Frauenverführers inne. Das wahre Glück findet ein Don Juan oder ein Casanova dennoch in seinen Abenteuern nicht und der Wunsch nach immer neuen Bekanntschaften auf der Suche nach der einen Richtigen bleibt. Heute weiß Beau, dass wahre Liebe beginnt, in dem man sein Objekt der Begierde als etwas Besonderes , Einmaliges wahrnimmt und dass Liebe mehr ist ein ein kurzfristiges Aufputschmittel. George Bernard Shaw drückte es so aus: „Liebe besteht darin, die gleiche Eigenschaft bei der einen Frau höher zu bewerten als bei der anderen“. Jemand, der verliebt ist, spricht von nichts anderem mehr als seiner Flamme. Beau zeigt sich nun mit seinem Hemd und seiner Baskenmütze ein wahrer Pariser Ehrenmann und wartet im Shop auf seine Angebetete. Der Bär ist 24 cm groß und wurde einer leichten Antikbehandlung unterzogen.


Sonntag, 27. März 2016

Frohe Ostern...


wir wünschen Euch von Herzen frohe Ostern und sind ganz bald mit neuen Entwürfen online

Dienstag, 8. März 2016

AIKA, Weltfrauentag und die Liebe...


Zum heutigen Weltfrauentag präsentieren wir Aika, Ai japanisch für Liebe, ein Pandamädchen 21 cm groß. Aika wird heute von der Liebe überrascht, hat sie doch gehört, dass Liebe alles ist, was man braucht, um glücklich zu sein. Aika ist ein richtiges Girlie, das ihre Weiblichkeit auch gern offen zur Schau trägt. So ist die Kleine mit Swarovski besetzten Lederhalsbändern bekleidet, auf die sie ganz besonders stolz ist. Dem Herren Panda scheint es zu gefallen...all you need is love but diamonds never hurt anybody...

Mittwoch, 2. März 2016

Frühling, Kirschblüte und Ostern in Japan...



In Japan ist Ostern weitgehend unbekannt, Osterhasen und Osterdekoration kennt man dort nicht und vom Osterhasen haben die Japaner allenfalls einmal gehört, sicher sind sie ihm aber noch nie begegnet. In Japan steht dagegen der Frühling als großes Ereignis ganz unter dem Zeichen der Kirschblüte, auch als Sakura bekannt. Das Osterfest basiert auf dem Mondkalender und wird nach dem ersten Vollmond nach Frühlingsanfang begangen und so passen Ostern und Kirschblüte wieder wunderbar zusammen. Das Hanami Fest ist nicht mehr weit und traditionell eröffnet die Kirschblüte in der Needful Friends Bärenwerkstatt offiziell die Sushi Saison. Was liegt also näher, als den Hasen als Frühlings- und Sushiboten zu präsentieren. Japanisch gekleidet hat sich unsere Sakura fein gemacht und schonmal den Reissack bereit gestellt, denn lang ist es nicht mehr bis Ostern, Frühlingsanfang und Hanami...