Dienstag, 6. Mai 2014

SUGAR zum Muttertag...


...ein ganz besonderer Bär für einen ganz besonderen Anlaß...Anna Marie Jarvis führte in Grafton am 12. Mai 1907...dem Sonntag nach dem zweiten Todestag ihrer Mutter Ann Maria Reeves Jarvis...ein Memorial Mothers Day Meeting durch...das später zum offiziellen Muttertag am jeweiligen zweiten Sonntag im Mai als der Ehrentag für alle Mütter dieser Erde anvancieren sollte. In Deutschland wurde der Muttertag 1923 durch den Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber mit Plakaten „Ehret die Mutter“ in den Schaufenstern etabliert und – betont unpolitisch – als Tag der Blumenwünsche gefeiert...sicher reicht ein einziger Tag nicht aus, um einer Mutter ihren täglichen Einsatz in der Familie rund ums Jahr zu vergelten...aber Familienfeste geben dem Leben nun einmal Halt und Sicherheit und unterstreichen die familiäre Bindung. Der Sinn dieses Tages wird oft kontrovers diskutiert aber die meisten Menschen...vor Allem wir Mütter...lieben die Vertrautheit dieses Familienfeiertages, an dem die Rollen vertauscht und die Mütter landauf, landab verwöhnt werden.


Der Muttertag, der einen wichtigen zentralen Tag in der Gastronomie und dem Handel darstellt, wird mittlerweile von zahlreichen Branchen umworben...von Selbstgebasteltem über Blumen, Pralinen, Bücher ja sogar Haushaltsutensilien wird von Groß und Klein die Mutter an diesem Tag beschenkt und geehrt. Die meisten Menschen sind der Meinung, dass Blumen doch die schönste Sprache der Welt sind…in der Needful Friends Bärenwerkstatt aber entstand zu Ehren eines ganz besonderen Tages ein ganz besonderes Bärenkind…SUGAR in zartem weiß mit rosa Näschen wartet in einer Pralinenschachtel auf ihren großen Einsatz. Tom Hanks sagte in Forrest Gump: Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man bekommt. Mit unserer SUGAR weiß man das aber genau…ein zuckersüßes Bärenkind, an dem man noch weit über den Muttertag hinaus seine Freude haben wird…



1 Kommentar:

Irina Nysveen hat gesagt…

Such a sweet guy)))