Dienstag, 28. Februar 2012

Jasper...er ist wieder da...


...aufgrund der hohen Nachfrage entstand dieser 11 cm große Jasper als kleiner Bruder der ursprünglichen Primitive Version aus 2010...das kleine Männlein trägt eine Seidenschleife mit original antikem Schlüssel um den Hals...sein handgenähtes und besticktes Schmusekissen darf er in das neue zuhause mitnehmen...jetzt neu im



Montag, 20. Februar 2012

von Frühlingsboten und primitiven Bären...


...die ersten zarten Knospen strecken schon ganz vorsichtig ihre Köpfe aus dem Boden und wir alle erfreuen uns an den ersten wärmenden Sonnenstrahlen...auch wenn das Wetter noch sehr unbeständig ist, so kann der Frühling nicht mehr weit sein...dann beginnt wieder die Zeit unserer Osterangebote...in der wir auf eine kleine Zeitreise gehen und von den Frühlingsfesten der alten Ägypter und Germanen berichten werden...von alten Osterbräuchen erzählen, warum wir überhaupt Eier verstecken und was der Osterhase eigentlich mit all dem zu tun hat...


...als Vorboten auf die Farbenfrohe Frühjahrs- und Osterzeit, präsentieren wir Euch heute Rasmus...ein Bär aus der Kollektion der Primitives. Der Primitive Teddy ist der verniedlichte Bär auf das Kindchenschema reduziert und in der modernen Kunst ein sehr beliebtes Motiv das, wie in der naiven Malerei auch, betont einfach dargestellt wird. Angeregt von den ANIME und der naiven Malerei sowie den Kirmesbären der 50èr und 60èr Jahre entstanden die ersten primitiven Bären, die unter Sammlern als PRIMITIVES bezeichnet werden.


...Charakteristisches Merkmal dieser Bären ist, der primitiven Kunst gleich, die vereinfachte Darstellung...den ANIME ähnlich zeigen sie sich häufig mit großem Kopf und sehr seitlich angesetzten Augen. Auf simple Weise nostalgisch und mit für das betrachtende Auge oft betont irritierenden Farbkombinationen sind diese Bären immer wieder ein schönes Beispiel primitiver Kunst.


...Rasmus trägt freundliche Frühlingsfarben. Seine Hose wurde melierter Merinowolle handgehäkelt...das kleine Eiernestchen, das er gefunden hat, darf der Bär mit in das neue Zuhause nehmen...jetzt neu im

SHOP



Donnerstag, 9. Februar 2012

...da simmer dabei...


Jahresfeste werden in der Needful Friends Bärenwerkstatt gern zum Anlaß genommen, ganz besondere Bärsönlichkeiten zu entwerfen...Bären, die nur zu diesen Anlässen entstehen...einmal im Jahr...die närrische 5. Jahreszeit steht unmittelbar vor der Tür und so entstand heute unser alljährliches carne vale Angebot...Clown Bajazzo.
Die Ursprünge des Karnevals gehen weit zurück...wilde Feste, mit Schellen, Rasseln und Trommeln, die einen Höllenkrach machten und böse Dämonen und Wintergeister vertreiben sollten, wurden schon zu Zeiten der alten Germanen mit der sogenannten alemannischen Fastnacht gefeiert, denn die alten Germanen glaubten an Dämonen und Teufel, die es mit Teufelsmasken und Geisterfratzen in die Flucht zu geschlagen galt.
In der fränkisch-alemannischen Fastnacht in Bayern sowie in der Schweiz in der Baseler und Luzerner Fastnacht sind diese alten Formen der Fastnacht noch heute lebendig.



Karneval wie wir es heute kennen, feiern man seit dem Mittelalter...carne vale heisst, sich vom Fleisch verabschieden...damit sind die Wochen zwischen dem Dreikönigstag und Ostern gemeint. Danach beginnt für Katholiken die 40-tägige Fastenzeit. Die Fastnacht ist die lange 7-tägige Nacht vor dem Fasten...vom Donnerstag bis zum Aschermittwoch. Während dieser Zeit gab es von Allem reichlich...gutes Essen, alkoholische Getränke, Musik und Tanz.
Schon im Mittelalter haben sich die Menschen verkleidet und konnten in Kostümen und Masken während der närrischen Tage allen Leuten die Meinung sagen, ohne Folgen zu befürchten, weil sie nicht erkannt wurden. Nicht nur in Venedig und Rio de Janeiro...auf der ganzen Welt haben sich im Laufe der Jahrhunderte ganz eigene Masken und Fastnachtsbräuche entwickelt.



In Deutschland ist Köln die Hochburg des Karnevals und das Fest gehört einfach zur Geschichte der Stadt. Es ist für die Kölner das wichtigste Fest des Jahres...seit dem 18. Jahrhundert feiert man den Karneval in Kölle, wie wir ihn heute kennen, mit der Wahl des Faschingsprinzen und der Faschingsprinzessin, mit Kappensitzungen und Kostümbällen.
Der Rosenmontagszug ist der Höhepunt der närrischen Parade, in der das Kölner Dreigestirn eine zentrale Rolle einnimmt und wird traditionell von den blauen Funken eröffnet...5 Stunden zieht die Parade an den Narren vorüber...den Abschluß bildet die Ehrengarde der Stadt Köln und die Prinzengarde Köln, die den Prinzen begleitet.



...der Kölner Karneval lebt von der musikalischen Begleitung zahlreicher Künstler und Bands, ohne dessen eingängige Rythmen mit oft sehr einfachen und leicht anzüglichen Texten der Kölner Karneval nicht denkbar wäre. Wahre Ohrwürmer sind Lieder wie "M'r losse d'r Dom en Kölle" von Bläck Fööss oder "Viva Colonia" von de Höhner, die nicht selten das ganze Jahr über auf Partys und Festen echte Stimmungsmacher sind. Weltberühmt ist der "Stippeföttchen-Tanz" der Roten Funken, eine Persiflage auf strammes Soldatentum.

Um so richtig Karneval feiern zu können, braucht man natürlich das passende Kostüm...in Venedig und Rio de Janeiro gehören aufwändige Masken und Kostüme genauso zum Karneval wie heisse Samba-Rythmen. In Köln feiert man eher schrill und bunt mit Motto-bezogenen Kostümen. Nicht selten werden Wettbewerbe um das originellste und aufwändigste Kostüm abgehalten...der Klassiker unter ihnen ist und bleibt aber der Clown mit seiner roten Clownsnase...



...auch unser Clown Bajazzo zeigt sich in bunter Gestalt und mit großer roter Nase...Bajazzo wird ab heute Abend 19:30 Uhr als einmalige 5-Tage Auktion bei ebay angeboten, damit er auch pünktlich zum Rosenmontag sein neues Heim erreichen kann, wenn es dann wieder heißt...
... da simmer dabei ...



Freitag, 3. Februar 2012

...erster Revival Traumprinz...


...einmal mehr befriedigt ein neuer Entwurf unseren Wunsch nach einer Traumwelt, in der es immer ein Happy-End gibt. Dass Märchen wahr werden können, hat unser Miniatur-Traumprinz schon vor Jahren unter Beweis gestellt. Immer wieder erobert dieser besondere Bär die Herzen der Sammler...wir haben ihn schon in vielen verschiedenen Variationen angeboten. Nun gibt es ihn auch als Revival Bären in 23 cm Größe...er trägt eine Messingkrone und eine cremefarbene Seidenschleife um den Hals...jetzt neu im