Donnerstag, 27. Januar 2011

Das Märchen vom Aschenputtel...

...Einem reichen Manne, dem wurde seine Frau krank, und als sie fühlte, daß ihr Ende herankam, rief sie ihr einziges Töchterlein zu sich ans Bett und sprach: “Liebes Kind, bleibe fromm und gut, so wird dir der liebe Gott immer beistehen, und ich will vom Himmel auf dich herabblicken, und will um dich sein.”
-

...wer kennt sie nicht, die Geschichte vom Aschenputtel? Als die Mutter eines Mädchens, das in einem reichen Haus wohl behütet aufwächst, stirbt, heiratet der Vater bald darauf eine neue Frau, die zwei Töchter mit ins Haus bringt. Stiefmutter und Stiefschwestern machen dem Mädchen auf alle erdenkliche Weise das Leben schwer.

...Weil es nicht nur gröbste Schmutzarbeit leisten, sondern fortan auch in der Asche neben dem Herd schlafen muss, wird es Aschenputtel genannt. Sein einziger Trost ist das Bäumchen auf dem Grab seiner Mutter, dem es sein Leid klagen kann.

...Der König des Landes lässt bald darauf ein Fest ausrichten, auf das alle schönen Jungfrauen eingeladen werden, damit der Sohn eine Gemahlin wählen kann. Die eitlen Stiefschwestern wollen verhindern, dass Aschenputtel am Fest teilnimmt, obwohl es darum bittet. Unerkannt gelingt es Aschenputtel dennoch, sich unter die Gäste zu mischen, und der Königssohn verliebt sich in sie.



...Er möchte nun wissen, wer die schöne Unbekannte ist, doch ihr gelingt es, ihm zu entwischen. Dabei verliert sie ihren goldenen Pantoffel auf der Schlosstreppe, und der Verliebte lässt im ganzen Land nach der Unbekannten suchen, der der Pantoffel passt, damit er sie als Braut heimführen kann. Vergeblich versuchen die Stiefschwestern den zierlichen Schuh über ihre eigenen Füße zu ziehen, aber sie wollen einfach nicht passen...und so wird Aschenputtel schließlich doch noch als wahre Braut gefunden...
-
...Wie es im Märchen immer so ist, gibt es auch hier ein gutes Ende und unser kleines Aschenputtel wird ganz bestimmt auf ihr persönliches Happy End nicht lange warten müssen und eine liebe Bärenfamilie finden...die kleine Bärin trägt ein handgehäkeltes Kleid aus zarter rosafarbener Merinowolle und ein Schleifchen im Haar...sie kommt mit einem kleinen Häkelpantoffel ins neue Heim...

Kommentare:

Diny hat gesagt…

Very sweet!

Conni hat gesagt…

Schön, dass es Märchen gibt!
Das kleine Aschenputtel ist wieder ein kleiner Mädchentraum.
Liebe Grüße
Conni

Angelikas quilts and knits hat gesagt…

Ich bin davon überzeugt, dass bei Dir selbst die bösen Stiefschwestern ganz bezaubernd aussehen würden ;-)
Das Märchen vom Aschenputtel ist mein all-time-favourit :-)
kh
Angelika

Leny hat gesagt…

Love this sweet little bear!

Hugs,
Leny

Hanni hat gesagt…

Wunderschoenes Baerchen! Mir gefaellt Dein Blog sehr gut, ich schaue immer wieder rein. Gruesse aus Amerika!

Katja hat gesagt…

Habe Deinen Blog durch Zufall gefunden und ich bin ganz begeistert. Die Bärchen sind ja süß und so süß auch fürs Foto arrangiert.

Heute abend, wenn ich mehr Zeit habe, werde ich mal im Shop stöbern.

Liebe Grüße, Katja