Freitag, 18. Juni 2010

Überlebenskünstler Teddybär...


Der Bär mit seinen vielen Gesichtern und Facetten ist ein wahrer Überlebenskünstler. Seit mehr als 100 Jahren versteht er es, sich dem jeweiligen Zeitgeist mit all seinen Gegebenheiten anzupassen. Wir kennen den guten alten Begleiter unserer Kindheit seit Beginn der ersten Bärenjahre aus edlem Mohairfell gefertigt.

Der Ausbruch des zweiten Weltkriegs brachte jedoch mit sich, dass die Spielzeugindustrie zunächst zum totalen Stillstand kam…das Grundmaterial für die Bärenherstellung und das Weben von Plüsch war das Mohair, das aus England bezogen wurde. Da sämtliche Einfuhren gestoppt wurden, bedeutete das für die Plüschfertigung ganz wesentliche Einschränkungen…viele Bären wurden nun aus alten Wolldecken, zerschlissenen Sofabezügen oder ausgedienten Militärmänteln dem sogenannten Ersatz- oder Kundenmaterial angefertigt.



Wie die Bären der Kriegsjahre, so ist auch dieser Bär aus einem seltenen Deckenfilz Mohair gefertigt. Seine Erscheinung ist eher ärmlich, sein Blick dafür umso durchdringender…ein ganz seltener Hans im Glück aus der Revival Kollektion 23 cm groß...

1 Kommentar:

Desirée hat gesagt…

Der Kleine ist ja herzzerreißend!
... und deine Infos dazu sehr interessant. Wahrlich ein treuer Freund, den nichts aufhalten kann.

LG
Desirée