Dienstag, 21. Juli 2009

Blog Neueröffnung...

Solange Menschen denken,
dass Tiere nicht fühlen,
solange müssen Tiere fühlen,
dass Menschen nicht denken...


Als ich diesen Spruch zum ersten Mal gelesen habe, hat er mich tief bewegt...weil er in wenigen Worten das Elend vieler Tiere auf den Punkt bringt, die Grauenvolles erleben oder erlebt haben...oft ein unwürdiges Leben in Ländern führen müssen, in denen Tiere keinen Stellenwert haben. Als Mitglied eines Windhundforums sehe ich fast täglich solche Schicksale. Sie erschüttern, berühren und bewegen genau deshalb so manchen Menschen passiv und aktiv...

Unser neu eröffneter Blog Needful Friends Windhundblog ist als Ergänzung zu diesem Blog gedacht...er soll eigene Geschichten erzählen sowie auf aktuelle NotFELLE hinweisen...es ist bei der Vielzahl der Hunde immer ein Tropfen auf den heissen Stein...aber jedes Schicksal ist ein ganz Eigenes und hat es verdient, hinzusehen...

Unser Needful Friends und Windhundblog stellt NotFELL Taker vor...wir freuen uns, Euch auch dort begrüssen zu dürfen...

Samstag, 4. Juli 2009

Hans oder der Schlüssel zum Glück...


Das Glück hat schon eine Vielzahl von Philosophen im Laufe der Jahrhunderte beschäftigt…das Wort Glück, wie wir es heute kennen, leitet sich von dem im 12. Jahrhundert verwendeten „gelücke“ ab, was soviel heißt wie…die Art, wie etwas endet oder gut ausgeht. Glück zu haben war seinerzeit nach Ansicht der Menschen nicht von eigenem Handeln oder Talenten abhängig sondern eher zufällig. Jedoch benutzte man im Volksmund häufig die Redewendung…Jeder ist seines eigen Glückes Schmied. Die Fähigkeit glücklich zu sein, hing in diesem Sinne sowohl von äußeren Umständen als auch von individueller Lebenseinstellung und Selbstbejahung ab. Schon Aristoteles hatte die Auffassung, dass der Mensch durch sein Handeln zu seinem Glück selbst beitragen kann.



Bis heute haben sich diese Worte gehalten. Wir sprechen auch häufig vom Schlüssel zum Glück, aber was macht uns glücklich? …ist es unser Umfeld, in dem wir uns täglich bewegen, unsere Sozialkontakte und Freundschaften, die wir pflegen, materieller Reichtum oder eher unser innerer Reichtum, den wir durch unsere Lebenserfahrung in guten und schlechten Zeiten im Laufe unseres Lebens ansammeln dürfen?



Über das Glück im Allgemeinen und Besonderen haben wir früher schon einmal philosophiert und sind zu dem Schluss gekommen, dass es ein fein gemischter Coctail der vielen kleinen Dinge im Leben sind, die uns glücklich machen…aber allem voran ist es das Glück zu lieben und geliebt zu werden…der Schlüssel zum Glück ist also auch der Schlüssel zum Herzen? …dieser Schlüssel steht oft symbolisch dafür, dass unser Partner den Weg in unser Herz gefunden hat.



Unser Hans im Glück wartet HIER mit seinem persönlichen Glücksschlüssel auf einen Platz in Eurem Herzen…