Freitag, 21. November 2008

Nathan im Pfefferkuchenrausch...


Pfefferkuchen, o wie fein,
neun Gewürze müssen`s sein.
Sie alle haben fremde Namen,
sagen uns, woher sie kamen.
Ob China, Indien, Sansibar,
ob es Ägypten, Zypern war,
in alter Zeit schon hoch begehrt,
war`n sie so viel wie Gold wohl wert.
Auf vielen alten Handelswegen
kamen sie zu uns, ach, welch ein Segen.
Sonst gäb es keinen Pfefferkuchen,
den wir so gerne doch versuchen:
mit Ingwer,Pfeffer Zimt, Muskat,
Anis und Fenchel schön parat,
auch Kardamon gehört hinein,
wie Koriander, feins Nägerlein.
sind dann neun aus aller Welt,
zu unserem Wohl und Gottes Lob bestellt.


Kommentare:

Desirée hat gesagt…

Oh, wie wunderschön! Nathan hat ein leckeres, zauberhaftes Haus und ein neues Leben bekommen. Entzückender kann ein "renovierter" Bär nicht aussehen. Er kuckt soooooo treu. Mitten ins Herz!

Liebe Grüße
Desirée

needfulfriendsundkoboldkinder hat gesagt…

danke dir...nathan ist allerdings nicht der alte bär aus dem post von letztem monat...sondern ein alter "neuzugang" ...

der alte methusalem wurde zwischenzeitlich auch restauriert, fotos von ihm werden zu einem späteren zeitpunkt noch gezeigt, da er ein sehr großer bär ist und fotos bei dieser wetterlage in großformat sehr schwer zu machen sind.

vielleicht erbarmt sich der herbst ja nochmal und schickt uns ein paar sonnige tage.

;O)

Desirée hat gesagt…

.... na so was, da ist das gar nicht der renovierte Veteran von neulich?!
Das Fellchen sieht genau so aus. Er ist jedenfalls bezaubernd. Eigentlich stehe ich nicht so auf die original alten Bären, aber er hat so ein liebes Gesicht. Und dein Foto und das gesamte Arrangement sind traumhaft. Wie schaffst du es, die Bären immer so lebendig aussehen zu lassen?
Schon auf deinen Fotos sehen sie aus, als ob sie gleich aufstehen würden.

Und dein Lebkuchenhaus ist richtig gut geworden. Sieht so süß aus mit den Herzchen und den puderzuckerbeschneiten Tannenzapfenbäumchen.

Passend zum "originalen" Winter, der grade mit dicken Flocken Einzug hält wie angekündigt.

Freu mich schon auf deine Methusalem-Bär Fotos, sobald wieder Foto-Wetter ist :)

Desirée

Tante Freddy hat gesagt…

Ach ist das ein süßer Kerl ich liebe ja diese "alten" Teddies. Und dein Haus ist wirklich schön geworden. Ich wollte letztes Jahr auch so ein Häuschen backen, doch es ist leider nichts geworden. Irgend etwas habe ich wohl falsch gemacht.

Ich grüß dich!!
Tante Freddy

Beas barnslikheter hat gesagt…

Vilka ljuvliga bilder och tillsammans med musiken blir det magiskt!

Birgit hat gesagt…

hallo
sehr schön
und das Zuckerhaus ist gut gelungen oder???
weil bei mir ist es mal zusammen gebrochen so viel arbeit rein gesteck und dann zusammen gebrochen

Liebe Grüsse
Birgit

Lapplisor hat gesagt…

Ein schönes Bildchen von Nathan zeigst Du, verpackt in so schönen Gewürzen ...ich mag sie alle :-)
♥☼♥Barbara♥☼♥

Tausendschön hat gesagt…

oh wie ist der schön...das bild ist grossartig...einfach perfekt...sieht aus als sei der gute alte bär einem modernen hochglanzprospekt entsprungen...deine zauberbären erinnern mich jedesmal so an meinen heißgeliebten verschrubbelten lieblingsbär aus kleinmädchentagen...leider haben sie ihn mir weggenommen und an weihnachten durch einen neuen ersetzt...den neuen hab ich gehasst :-o wohl deshalb bin ich so begeistert von deiner kunst!
herzensgrüsse, silke

wollixundstoffix hat gesagt…

Das ist jetzt aber ein großer Bär, oder? Nathan sieht aus, als wäre es ein netter Bär. Wie alle anderen einfach auch.
liebe grüße von monika

Alex hat gesagt…

Schöner Blog, da schau ich sicher öfter vorbei!

LG
Alex

pudelflicka hat gesagt…

Vilken söt pepperkaksnalle !
Min Tyska vän, konstnären Wolfram som hälsade på i helgen blev förtjust i dina nallar.
Milly älskar snön.
Kram Hedvig

SchneiderHein hat gesagt…

Oh, da kommt wirklich Weihnachtsstimmung auf! Unsere Bären haben den Schnee wieder verpasst, da Wolfgang keine Zeit hatte mit ihnen Schlitten im Garten zu fahren. Alle Jahre standen die Schlitten bereit & die Bären waren winterfest eingekleidet. Und nun haben wir Winter und nichts ist vorbereitet! Auch zum Bären-Backen kommen sie wohl leider wieder nicht.
Da müssen wir uns ganz bestimmt Einiges anhören, wenn sie hier auf Deinem Blog das wundervolle Lebkuchenhaus entdecken!
Und erst recht, wenn sie feststellen wie viele Bären hier ihren ganz persönlichen Auftritt auf dem Blog bekommen....
Trotzdem freue ich mich schon auf den nächsten Post!
Liebe Grüße
Silke

Hatteshuus hat gesagt…

Hallo Anja,

das Zinkhaus ist 13 x 11 x 21 cm groß. Ich bin sooo stolz! Dafür ist Dein Pfefferkuchenhaus auch klasse!

LG *Svenja*

jeanette hat gesagt…

ohh..anja, hast du die pfefferkuchenhaus selb gemacht? so wunderschon....

Alba Linea hat gesagt…

oh mein gott! wie niedlich ist der denn? der ist ja absolut hinreißend!!! den hast du bestimmt auch wieder selbst gemacht oder?
sei lieb gegrüßt!
di ;0)

needfulfriendsundkoboldkinder hat gesagt…

...nein nathan ist ein alter bär aus meiner sammlung ;O)