Freitag, 14. November 2008

...bärige Vanillekipferl...


...bald beginnt die Vorweihnachtszeit...nicht nur für Kinder...auch für Bären eine Zeit des Wartens, der Vorfreude und des Plätzchenbackens...

Weihnachtliche Bäckerei begann in den Klöstern des Mittelalters...es galt lange als gesellschaftlich auferlegtes MUSS, Armen zu helfen, indem rundum Weihnachten und Neujahr Gebäck verteilt wurde.

Schon lange bevor der Weihnachtsbaum Einzug in die häuslichen Wohnzimmer fand, wurde eines der bekanntesten Bäckereien...Kipferl zu Weihnachten gebacken...ein ursprünglich heidnisches Gebäck. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts machte ein deutscher Forscher eine Entdeckung, die die Welt des Backens revolutionieren sollte...er fand einen synthetischen Ersatz für Vanille, nannte ihn "Vanillin" und stellte ihn fabriksmaessig her. Der Grundstein fuer die Verbreitung der beliebten Weihnachtsbäckerei war gelegt.

Bei den Needful Friends erfreut sich dieses Gebäck jedes Jahr wieder großer Beliebtheit...hier BEN`s Rezept...



200 g Weizenvollkornmehl (Dinkel)
150 g gem. Mandeln
2 Päckchen Vanillezucker
1 Eigelb, 1 Ei
etwas Salz
100 g Rohrzucker
150 g Butter
- 1/2 Pckg. Puderzucker und 2 Päckchen Vanillezucker zum wälzen -

Zucker, Eier und Butter verquirlen...Mehl, gem. Mandeln und den Rest der Zutaten hinzu geben...zu einem Mürbeteig verkneten und 1 Stunde kalt stellen. Den Teig zu 3 cm dicken Rollen verarbeiten und jeweils 6 cm große Stücke abschneiden...zu Kipferln biegen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech plazieren...nicht zu dicht aufeinander...bei 175 Grad auf mittlerer Schiene etwa 16 Minuten backen...die noch warmen Kipferl in einer Mischung aus Puderzucker und Vanillezucker noch warm wälzen und auskühlen lassen.

Kommentare:

Mama-im-Rehland hat gesagt…

schick mal ein paar rüber, ben! ... so wie du aussiehst hast du eh schon zu viele genascht;o)

Desirée hat gesagt…

Ich lach' mich kaputt, das Foto ist ja zu schön! :))))
Fürchte Ben hat ein kleines "Drogenproblem".
Aber so lange seine Droge nur aus Puderzucker und leckerem Süßkram besteht, ist ja alles okay. ;)

LG
Desirée

SchneiderHein 08 hat gesagt…

Und dann die Bären-Nase nicht zu tief in das dufende Gebäck stupsen... ;-)

Anne-Mette hat gesagt…

Liebe Anja.
Deine bärige Vanillekipferl hören sich lecker an. Ich werde mir das Rezept speichern und ausprobieren.
Ganz liebe Grüsse und herzlichen Dank (du weisst wofür),
Anne-Mette

pudelflicka hat gesagt…

Åh så gott det ser ut och vilken duktig hjälpare du har i köket.
Trevlig helg önskar Hedvig

Lapplisor hat gesagt…

hmmm ... wie es bei Dir duftet ..ganz süss ist der Puderzucker auf Bärchens Nase ;-)
ich wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen in der Backstube, und Danke fürs Rezept !
♥☼♥Barbara♥☼♥

Rebecca hat gesagt…

Liebe Anja, wenn Du wüßtest, was ich jetzt für einen "Gusto" bekommen hab! :-)
Und Vanillekipferl sind meine absoluten Lieblingsweihnachtskekse!!Danke Dir für das leckere Rezept!


Ach ja und wegen Deiner letzten Frage: Ich hatte eine fiese Rippfellentzündung und mußte deshalb das Bett hüten! Aber ich fühl mich, dank guter Pflege :-) und Medizin schon wieder super!!

Wünsch Dir noch ein tolles Wochenende und ganz liebe Grüße,
Rebecca

Birgit hat gesagt…

Hallo
dein Vanillekipfel hört nicht schlecht an,
und die Bilder sind sehr schön geworden mit dem Bärige
das gefällt mir sehr
bis dann
Birgit

wollixundstoffix hat gesagt…

Vielleicht sollte ich heute mittag backen und nicht für den Weihnachtsmarkt nähen. Die Kipferl sehen so lecker aus.
liebe Grüße von Monika

Tausendschön hat gesagt…

mit dem süssen ben würd ich ja zu gerne in vanillekipferl baden...hmmmm lecker...liebe grüsse, silke